Workshop Quality of Service

Die steigende Anforderung in Bezug auf Bandbreite und der Einsatz neuer Services stellen immer größere Anforderungen an die Netzwerke. „Mission Critical“- und Multimedia-Applikationen wie Voice und Video benötigen eine andere Behandlung, als es in traditionellen „Best-Effort“ Datennetzen möglich ist. Durch die Implementierung von QoS ist es möglich, vor allem im WAN-Bereich Bandbreiten intelligent zu steuern und die Anforderungen der Applikationen garantiert zu erfüllen.
Der Workshop Quality of Service zeigt detailliert auf, welche Techniken es gibt und wo die verschiedenen Ansätze optimal eingesetzt werden können.

Inhalte:

  • Basics / Diff-Serv vs. Int-Serv
  • QoS Basics (Token Bucket, Packet Switching,
  • Jitter & Delay, RTP)
  • Diff-Serv Architecture
  • Modular QoS CLI
  • Classification / Marking / Metering (PBR, CAR, Class-based, NBAR)
  • Policing / Shaping (CAR, Class-based, GTS)
  • Per Hop Behaviour (PHB) Congestion Avoidance & Management
  • Hierarchical Queueing Framework (HQF)
  • Catalyst QoS
  • Optimizing Voice over IP Services
  • Connecting IP Phones
  • Optional:
    QoS in MPLS Networks Overview (Class of Service, Traffic Engineering)

Dauer und Vorkenntnisse:

Der Workshop ist für eine Dauer von 5 Tagen ausgelegt, ein Schwerpunkt liegt auf den praktischen Übungen. Eine individuelle Anpassung an Ihre Anforderung ist selbstverständlich möglich.
Die Teilnehmer sollten detaillierte Kenntnisse und Erfahrungen in TCP/IP Internetworking und IGP Routing (z.B. RIP, OSPF, EIGRP) haben. (Kenntnisse in MPLS, IS-IS und BGP/4 entsprechend Kundenanforderungen)